Bio Weine

Bio Weine

Unsere Bio-Winzer verzichten auf chemisch-synthetische Pflanzenschutz- und Düngemittel. Sie arbeiten mit Einsaat von Gründüngung, schonender mechanischer Bodenbearbeitung, gezieltre Düngung mit Kompost und organischem Material und sie verzichten auf übertrieben hohe Erträge. Schädlinge und Krankheiten werden mit Spritzbrühen auf Kräuterbasis, u.U. mit Zusatz von Schwefel, Kalk oder Kupfer, Lockfallen etc.  behandelt, aber ein gewisser Ausfall ist unvermeidlich.
Im Bio-Weinberg herrscht biologiches Geleichgewicht und so können die natürlichen Prozesse im Boden ungestört ablaufen. Das schafft ein günstiges Klima für natürliche Feinde der Schädlinge. Die Reben reagieren mit einem langsamen, den Gegebenheiten angepassten Wachstum und einer höheren Widerstandskraft. Ein gesunder fruchtbarer Boden entsteht. 
Die Bio-Winzer verzichten auf die meisten im konventionellen Weinbau zulässigen Schönungs- und Hilfsmittel. Die Weine werden mit natürlichem Bentonit oder (pflanzlichem) Eiweiss geklärt.
Völlige Rückstandsfreiheit kann leider aufgrund der allgemein hohen Umweltbelastung nicht garantiert werden, aber die Schadstoffrückstände im Biowein liegen erheblich tiefer als im konventionellen Wein.

Hohe Qualität durch minimalinvasiven Bioanbau

Der biologische Gelchgewicht im Weinberg und im Boden, die reduzierten Erträge pro Rebe und die schonende Kellerarbeit lassen konzentrierte, sorten- und bodentypische, charaktervolle Weine entstehen.
Der Verzicht auf synthetische Spritzmittel erspart uns grosse Mengen Herbizide, Insektizide, Fungizide und Nitrate aus Düngemitteln und spart 50% der Energie ein. Der ökologische Weinberg ist keine totgespritzte Traubenproduktionsstätte, sondern ein intakter Lebensraum.

Unser Betrieb unterliegt der Eidgenössischen Weinhandelskontrolle und wird jedes Jahr vom unabhängigen Institut IMO kontrolliert und zertifiziert nach EU-BIO-VO und Bio-Verordnung (Schweiz).

 

Bio-Weinbau und Klimaschutz

Böden sind, abgesehen von den Ozeanen, die grössten CO2-Speicher der Erde. Sie halten mehr Kohlenstoff gebunden als die gesamte Atmosphäre und oberirdische Biomasse zusammen. Klima und Landwirtschaft profitieren enorm, wenn die Böden gesund gehalten und Humus aufgebaut wird, wie das im biologischen Anbau der Fall ist.

Mehr dazu...


Altolandon, 2009, Bodegas Altolandon, Cuenca, Manchuela DO, Spanien
Altolandon, 2009, Bodegas Altolandon, Cuenca, Manchuela DO, Spanien

Altolandon

Altolandon, 2009, Bodegas Altolandon, Cuenca, Manchuela DO, Spanien

Von SFr. 27.00

Weingut Kirsten, Mosel, Deutschland – 2016, Riesling Alte Reben
Weingut Kirsten, Mosel, Deutschland – 2016, Riesling Alte Reben

Kirsten

Weingut Kirsten, Mosel, Deutschland – 2016, Riesling Alte Reben

Von SFr. 35.00

Weingut Kirsten, Mosel, Deutschland – 2017, Riesling BK
Weingut Bernhard Kirsten, Mosel, Deutschland – Riesling feinherb

Kirsten

Weingut Kirsten, Mosel, Deutschland – 2017, Riesling BK

Von SFr. 35.00

2018 Tell Riesling, Hattenheim, Rheingau, Deutschland
2018 Tell Riesling, Hattenheim, Rheingau, Deutschland

Kaufmann

2018 Tell Riesling, Hattenheim, Rheingau, Deutschland

Von SFr. 27.00

2017 Chateau Peybonhomme, AOC Côtes de Blaye, Bordeaux, Frankreich
2012 Chateau Peybonhomme, AOC Côtes de Blaye, Bordeaux, Frankreich

Château Peybonhomme

2017 Chateau Peybonhomme, AOC Côtes de Blaye, Bordeaux, Frankreich

Von SFr. 27.00

DOC Nebbiolo d´Alba, Eugenio Bocchino « La Perrucca », Piemont, Italien
DOC Nebbiolo d´Alba, Eugenio Bocchino « La Perrucca », Piemont, Italien

Eugenio Bocchino

DOC Nebbiolo d´Alba, Eugenio Bocchino « La Perrucca », Piemont, Italien

Von SFr. 38.00

Barolo Eugenio Bocchino „LU“ – DOCG Langhe, Piemont, Italien
Barolo Eugenio Bocchino „LU“ – DOCG Langhe, Piemont, Italien

Eugenio Bocchino

Barolo Eugenio Bocchino „LU“ – DOCG Langhe, Piemont, Italien

Von SFr. 49.00