Einkaufswagen

Alle Produkte

Mas Candi Cava Nature Brut, Penedes, Spanien

SFr. 19.00 Verfügbar
« Hiermit lässt sich der Abend starten! »   Champagner par excellence, elegant, strukturiert, ein Paradebeispiel von einem Cava Bei PersoVino suchen wir immer nach neuen Talenten bzw. Projekten, die in der Weinwelt recht einmalig sind. So haben wir auch das „Projekt“ Mas Candi gefunden. Es handelt sich dabei um vier junge Önologen, die gemeinsam in Frankreich studiert haben und...

« Hiermit lässt sich der Abend starten! »

 

Champagner par excellence, elegant, strukturiert, ein Paradebeispiel von einem Cava

Bei PersoVino suchen wir immer nach neuen Talenten bzw. Projekten, die in der Weinwelt recht einmalig sind. So haben wir auch das „Projekt“ Mas Candi gefunden. Es handelt sich dabei um vier junge Önologen, die gemeinsam in Frankreich studiert haben und aus dem gleichen Dorf Les Gunyoles d´Avinyonet bei Barcelona stammen. 

Aus einer Not haben sie eine Tugend gemacht, da sie alle im selben Boot saßen: Allen gemeinsam war, dass sie kleine Weinberge geerbt hatten, zu wenig zu leben und zu viel zu sterben. Sie hatten zusammen Weinbau und Kellerwirtschaft im Burgund studiert, sich viele neue Ideen einfallen lassen, und wollten etwas Neues und Einzigartiges zum Leben verhelfen. So entschieden sie sich zu einer Art „Mini-Cooperative“, also in der alle ihre Weinberge gemeinsam ausbauen und so etwas mehr Fläche und Menge als jeder alleine anbieten kann. 

Zusätzlich konnten sie mit viel Gefühl und Erfahrung ein Sortiment auf die Beine stellen, das uns einfach schlichtweg begeistert. 

So war der Cava eine der Überraschungen des Jahres für uns. Der Wein liegt drei Jahre auf der Hefe bevor er degorgiert wird. Dadurch wird die Perlage äußerst fein und zart. Die Bläschen kommen nur sehr langsam an die Oberfläche und sind sehr nachhaltig. Die Dosage ist als Brut Nature nicht vorhanden, was schon einem Wunder gleicht, da sich der Wein sehr harmonisch und ausbalanciert präsentiert. Ein sehr lebendiges und lang anhaltendes Produkt. 

Ein Wein, der sich hervorragend als Begleiter von leichtem Fingerfood, Tapas, asiatischen Kleinigkeiten oder einfach so anbietet. Auch ideal zu Gerichten mit leicht angebratenem Fisch für die etwas Unkonventionellen geeignet.


Alkoholgehalt 12,5 %

Traubensorten 40% Macabeo, 30% Xarel.lo, 30% Perellada

Trinkreife Jetzt bis 2022

Passt zu  Apero, Tapas, angebratenes Gemüse

Produktkategorie Schaumweine

Herkunftsland Spanien

Region Penedes

Appelation DO Penedes

Produzent Bodegas Mas Candi, Les Gunyoles, Spanien

Serviertemperatur Chambriert bei 8-10 Grad servieren. 

Herstellung Vergärung mit Reinzuchthefe im Stahl, Methode Classique, zweite Vergärung in der Flasche, ca. 1 Jahr Reifung auf der Hefe

Weinbau aktuell in Umstellung auf biodynamische Bewirtschaftung

Allergene Enthält Sulfite


Winzer

Das Projekt Mas Candi geht auf vier junge Önologen zurück, die sich 2006 zusammentaten und die gemeinsame Arbeit begannen. Sie hatten sich zum Großteil ihre Sporen in burgundischen Häusern verdient und arbeiten auch heute noch auf verschiedenen Weingütern in Frankreich, um ihr Wissen und Können zu vertiefen.

Sie erkannten, dass sie auf einem ungehobenen Schatz lebten, alte Weinberge, die sie von ihren Großeltern erhalten hatten, waren mit alten, zum Teil selten gewordenen Rebsorten bzw. Klonen bepflanzt. Diese gaben sehr niedrige Erträge mit ausschließlich dichter und sehr mineralischer Ausprägung. Die Weinberge liegen im recht schroffen Gebiet um Villafranca del Penedes im Westen, ca. 1 Stunde von Barcelona entfernt.

Sie haben sich in ihrer Arbeit hauptsächlich auf die indigene Rebsorte Xarel.lo konzentriert, die 1785 zum ersten Mal erwähnt wurde. Die Böden sind Verwitterungsböden mit Lösseinträgen und zum Teil hohen Lehmanteil. So können die Reben sehr tief wurzeln und sehr mineralische Weine hervorbringen. Die Weinberge sind recht klein parzelliert und liegen auf unterschiedlich hohen Niveaus, so dass sich hier eine schöne Möglichkeit bietet, die Trauben in einer größeren Bandbreite von Aromen zu lesen. 

Seit Anfang arbeiten die 4 Freunde biologisch bzw. biodynamisch. 2018 werden sie den ersten zertifizierten Jahrgang hervorbringen.